Bitte vormerken: 17. Oktober Grippeimpfung im Elisen Park

18. Sep 2012

Ein kleiner Pikser, ein kurzer Schmerz: Eine Impfung ist im Vergleich zu dem Leid, das sie uns ersparen kann, harmlos. Auch eine Virusgrippe (Influenza) kann ernsthafte Erkrankungen nach sich ziehen. Lassen Sie es nicht soweit kommen.

Am 17. Oktober 2012 haben alle Impfwilligen im Elisen Park die Möglichkeit, sich den kostenlosen Piks gegen Grippe zu holen. Das Gesundheitsamt Greifswald und die Techniker Krankenkasse (TK) öffnen dann wieder in der Zeit von 9 bis 18 Uhr ihr Impflokal. Jeder kann sich impfen lassen - gleich welcher Kassenzugehörigkeit. Mitzubringen sind lediglich der Impfausweis und die Versichertenkarte.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) des Robert-Koch-Instituts empfiehlt in dieser Saison folgenden Risikogruppen eine Grippe-Impfung: Menschen, die über 60 Jahre alt sind. Kinder und Erwachsene, die an chronischen Krankheiten leiden, zum Beispiel an Asthma, an chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes. Ältere und chronisch Kranke, die verreisen wollen, sollten sich den Grippeschutz vorher holen. Aber auch Medizinpersonal, Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr sowie Personen, die Risikopersonen betreuen. Da sich immer neue Viren verbreiten, muss die Impfung jedes Jahr wiederholt werden.

Die jährliche Grippewelle steht bevor: Heike Schmedemann, Sprecherin der Techniker Krankenkasse in Mecklenburg-Vorpommern bestätigt, dass es noch nie passiert ist, dass sie ausgeblieben ist. Normalerweise beginnt die saisonale Grippewelle Ende Januar oder Anfang Februar, weshalb die beste Zeit für eine Impfung der Oktober oder November sei. Denn der Aufbau des Schutzes durch das körpereigene Immunsystem dauere etwa zwei Wochen.