Captain Cook reitet durch die Prairie

12. Aug 2014

Greifswald, 11. August 2014; Die einen wollen einen „Cowboy als Mann“, die anderen den „Darling Caroline“. All diese beliebten Klassiker des Wilden Westens kommen jetzt im neuen musikalischen Gewand daher. Die wohl erfolgreichste Instrumentalformation „Captain Cook und seine singenden Saxophone“ lädt damit zur „großen Westernparty“. Die sechs Musiker stellen ihr gleichnamiges neues Album am 27. August um 17 Uhr im Elisen Park Greifswald im Rahmen einer Autogrammstunde vor.

Seit 21 Jahren gibt es das Instrumental-Ensemble bereits; die Idee dazu hatte einer, der das Hit-Gen zweifellos im Blut hat: Günther Behrle. Einst schrieb er Hits für Stars wie Peter Alexander, Mireille Mathieu, Chris Roberts und Die Flippers, bevor er 1988 das Original Naabtal Duo mit dem Titel "Patrona Bavariae" an die Spitze der Charts brachte und seither als der kreative Kopf des volkstümlichen Schlagers gilt. Mit Captain Cook und seinen singenden Saxophonen hat er eines der langlebigsten und erfolgreichsten Ensembles kreiert, die es in dieser Branche jemals gab.

Immer stehen die Alben der Saxophon-Combo unter einem bestimmten Motto. Dieses Mal sind es bekannte Country- und Western-Melodien. Inspiriert wurde Behrle dazu bei seinem letzten USA-Besuch. Die Cowboys und ihre Lebensweise mit harter Arbeit in der Hitze der Prärie und die Lagerfeuerromantik faszinieren bis heute die Menschen auf der ganzen Welt. Im oberpfälzischen Regensburg nahm die Gruppe Songs wie „7000 Rinder“, „Da sprach der alte Häuptling der Indianer“, „Ich will ´nen Cowboy als Mann“ und Klassiker wie „Oh My Darling Caroline“ und die berühmte Filmmelodie von „Bonanza“ in ihrem ganz eigenen Sound auf. Kapitänsmütze gegen Cowboyhüte, wasserfeste Seemannsstiefel gegen Cowboyboots, Hafenbar gegen Saloon, schwankende Schiffsbohlen gegen kraftvolle Pferderücken - mal was Neues im Land der Saxophone, deren Ritt durch die Prairie druckfrisch am 22. August in den Handel kommt.