Dorfrocker stellen ihr neues Album vor

Mit Lederhose und E-Gitarre in den Elisen Park

13. Jan 2014

Das neue Jahr wird im Elisen Park gleich eine echte Gaudi. Am Dienstag, 21. Januar, rollen die „Dorfrocker" dort an und stellen ab 15 Uhr im Rahmen einer Autogrammstunde ihr neues Album „Dorfkind und stolz drauf" vor. Dass die drei Naturburschen stolz auf ihre ländliche Herkunft sind, haben sie im Laufe ihrer inzwischen sechsjährigen Karriere immer wieder deutlich gezeigt, denn das Trio sorgt seit kontinuierlich für jede Menge „Yodl"-Stimmung. Die Dorfrocker verbinden Lederhose und E-Gitarre, ihr Chart-Breaker „Vogelbeerbaum" ist in aller Munde - und wo die Drei auftreten, geht die „Lutzzzi" ab.

Dass sie aus einem Dorf stammen, dazu stehen die drei Brüder nicht nur, sie haben jüngst mit dem neuen Album sogar mit dem Song „Dorfkind" eine musikalische Abstammungsurkunde kreiert. Markus (34), Tobias (30) und Philipp (24) sind seit Gründung der „Dorfrocker" bereits knapp hundertmal in der deutschen und österreichischen TV-Landschaft vertreten gewesen, unter anderem auch bei den ARD-Shows von Florian Silbereisen. Der gilt als einer ihrer Bewunderer und Förderer, lud sie bereits ein Dutzend Mal in seine ARD-Samstagabend-Show ein.

So ganz nebenbei absolvierten die Unterfranken in ihrer „Dorfrocker"-Karriere über 700 Gigs, bevorzugt in Festzelten und Hallen – und das immer mit ihrer Liveband. Die ersten Charterfolge gab es übrigens im Januar 2010, als ihr Song „Vogelbeerbaum" (zusammen mit dem Fußball-Song „Schwarz-Rot-Gold" als „B-Seite") in die Top 60 der deutschen Single-Charts einstieg.