Elisen Park bittet zum Königlichen Spiel

23. Jun 2016

Ein spannendes Vergnügen bei einem „Königlichen Spiel“ bietet die nächste Landeseinzelmeisterschaft Schnellschach Mecklenburg-Vorpommerns. Am 25. Juni werden an verschiedenen Orten in der Region zwischen 10 und 15 Uhr die einzelnen Partien ausgetragen – auch im Elisen Park.

„Schon seit einigen Jahren wird die Landeseinzelmeisterschaft Schnellschach in einer spezielleren Form an mehreren Orten gleichzeitig veranstaltet,“ sagt Landesspielleiter Guido Springer.

Was bedeutet Schnellschach? Schach im Wettkampf wird grundsätzlich mit Zeitbegrenzung gespielt. „Schnellschach“ nimmt dabei eine Mittelstellung ein: zwischen dem sehr kurzen „Blitzschach“ (die Spieler haben üblicherweise nur fünf Minuten Zeit für die gesamte Partie) und dem „normalen“ Wettkampfschach (Partien können einige Stunden, je nach Zeitfestlegung sogar bis zu sieben Stunden dauern) ein. Im Schnellschach haben die Spieler zwischen 15 und 60 Minuten Zeit, in denen sie die komplette Partie spielen müssen. Prinzipiell gilt in allen Schach-Wettkampfarten, dass der Spieler, der seine vorgesehene Zeit komplett verbrauchte, verliert – weil er es nicht schaffte, die Partie in dieser Zeit anders zu beenden, so Springer.

Bei der aktuellen Meisterschaft absolvieren an jedem der bis zu vier Orte in Vorrundenturnieren die Spieler und Spielerinnen sieben Runden mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten je Spieler und Partie, wobei auch Spieler, die nicht in Vereinen des Landes organisiert sind, teilnehmen können. Die in den Vorrundenturnieren bestplatzierten Spieler und Spielerinnen aus Schachvereinen des Landesschachverbandes M-V qualifizieren sich für das Halbfinale. Halbfinale und Finale werden dann via Internet gespielt.