Für Jürgen Drews war "alles am Besten"

23. Mär 2015

Am 4. April kommt der König von Mallorca nach Greifswald

Zu einem fürstlichen Vergnügen könnte die nächste musikalische Autogrammstunde im Elisen Park werden: am 4.April um 15 Uhr gibt sich hier der „König von Mallorca“ die Ehre, denn Jürgen Drews stellt sein neues Album „Es war alles am Besten“ vor. Die Fans des einst von Thomas Gottschalk so geadelten Musikers können an diesem Tag auch gerne noch gratulieren, denn der scheinbar alterslose Jürgen Drews feiert zwei Tage vor seinem Besuch in Greifswald seinen 70. Geburtstag.

Seine neue CD gibt dem ehemaligen Medizinstudenten aus Schleswig-Holstein die Chance, ganz neues Material zu veröffentlichen. Auch am runden Geburtstag richtet Drews eher den Blick auf das Neue. Ohnehin spielt es keine große Rolle, ob Drews den Zuhörern gerade „ein Schloss baut“ oder den „Amigo Charlie Brown“ besingt. Das Energiebündel setzt seit jeher bewährt auf gängige Sounds und flotte Texte und gilt als Entertainer par excellence.

Musik hat Jürgen Drews im Blut, obwohl der Sohn eines Arztes eigentlich in die beruflichen Fußstapfen des Vaters hätte treten können: er erhielt schon als 15-jähriger einen Preis als bester Banjo-Spieler Schleswig-Holsteins als Mitglied der Jazzband Schnirpels. Später spielte er in diversen anderen Formationen, agierte als Schauspieler („Die Lümmel von der ersten Bank“)  und debütierte letztlich als (späterer) Plattenstar in Kooperation mit dem bekannten Produzenten Giorgio Moroder: die erste LP erschien unter dem Titel „Kannibal Komix“…  Nach einem kurzen Zwischenspiel als Schauspieler in Rom stieg Drews in den frühen 1970er-Jahren als Sänger bei den Les Humphries Singers ein. 1973 startete er parallel dazu eine Solokarriere und hatte 1976 mit dem Hit „Ein Bett im Kornfeld“ seinen Durchbruch.

Nach beruflichen Ausflügen ins amerikanische Musikgeschäft hat sich Drews seit den 90-er Jahren auf dem deutschen Markt fest etabliert. Er arbeitet als Musikproduzent, brachte 1995 das „Bett im Kornfeld“ in Zusammenarbeit mit Stefan Raab und Bürger Lars Dietrich erneut zu einem Riesenhit und gilt seit Beginn des neuen Jahrtausends als große Stimmungskanone auf Mallorca. Ob Schlagermove in Hamburg, die Olé-Stadionshows (für die er auch die offizielle Hymne beisteuert, in einer neuen Version als Bonus auf dem aktuellen Album enthalten), die ungezählten TV-Auftritte oder das montägliche Stelldichein in seinem Kultbistro in Santa Ponsa: Jürgen Drews ist Kult geworden. Seit 2007 hat er sich zusammen u.a. mit ehemaligen Kollegen der Les Humphries zur Formation „Les Humphries Singers Reunion“ zusammengeschlossen.