Kinderherzen schlagen beim Wunschbaum höher

18. Nov 2011

Alle Kinder sollen zum heiligen Fest glücklich sein: real,- in Greifswald bittet um Spenden für bedürftige Kinder der Stadtcaritas Greifswald.

Ein Geschenk unterm Tannenbaum ist der Wunsch eines jeden Kindes. Doch leider gibt es viele hilfsbedürftige Mädchen und Jungen, deren frohe Erwartungen nicht erfüllt werden. Zu ihnen gehören auch die Kinder der Stadtcaritas Greifswald, denen die Wunschbaum-Aktion des real,- Marktes in Greifswald zu Gute kommt. In der Mall vom Elisen Park in der Anklamer Landstraße schmücken die Jungen und Mädchen ihren eigenen Weihnachts-Wunschbaum. Insgesamt werden 35 Wunschkugeln von kleinen fleißigen Händen mit der Hoffnung auf ein Weihnachtsgeschenk bemalt und beschrieben. Damit die 35 Kinder am heiligen Abend ein Geschenk auspacken können, sind bei real,- in Greifswald alle Kunden eingeladen sich als freundlicher Helfer und Spender zu erweisen. "Unsere Kunden können dem Christkind behilflich sein, indem sie eine bemalte Karte dem Baum entnehmen, den Wunsch erfüllen und das Geschenk an unserem Service-Center abgeben", so real,- Geschäftsleiter Jörg Mickler. Die Wünsche  können bis zum 07. Dezember 2011 bei real,- in der Anklamer Landstraße verwirklicht werden. Pünktlich wie das Christkind wird real,- Geschäftsleiter Jörg Mickler alle Geschenke kurz vor Heiligabend ausliefern.

Doch was wünschen sich die Kinder zu Weihnachten? "Es sind sehr bescheidene Wünsche: CDs, Bälle, Puzzle, Spielfiguren oder auch Shampoo und Duschgel wünschten sich im vergangenen Jahr zahlreiche Kinder", so real,- Geschäftsleiter Jörg Mickler. Grund genug für real,- die Aktion bereits zum vierten Mal durchzuführen, denn die Kinder der Stadtcaritas Greifswald freuen sich sehr, wenn das Christkind auch in ihrem Haus einkehrt.

Dass die Kunden auch in diesem Jahr wieder mithelfen, ist für real,- Geschäftleiter Jörg Mickler aus Greifswald keine Frage: "Ich wurde schon in den vergangenen Wochen gefragt, wann der Wunschbaum wieder aufgestellt wird". Die Wunschkarten sind schon an die Stadtcaritas zum Bemalen übergeben worden, so dass diese in den nächsten Tagen gemeinsam am großen, festlich dekorierten Weihnachtsbaum bei real,- befestigt werden.

Die Sozialarbeiter der Kinder freuen sich über die Initiative von real,-: "Unsere Kinder freuen sich riesig und sind sehr gerührt, dass es Menschen gibt, die ihnen ein Weihnachtsgeschenk ermöglichen. Im Namen aller Kinder möchten wir uns schon jetzt bei allen Spendern herzlich bedanken".

In bundesweit allen 320 real,- Märkten zieren Weihnachts-Wunschbäume von Kindern aus Kinderheimen, Kindertafeln oder anderen Einrichtungen für sozial benachteiligte Kinder aus der Nachbarschaft den Eingangsbereich. Als familienfreundliches Unternehmen möchte real,- mit dem Wunschbaum ein nachhaltiges Zeichen für Nachbarschaftshilfe setzen und gemeinsam mit seinen Kunden Kindern eine Freude bereiten. "Ich bin sicher, dass wir auch dieses Jahr alle Wünsche mit Hilfe der Kunden erfüllen können", so Mickler. Für den Fall, dass mal eine Karte ungelesen hängen bleibe, wird das Team von real,- einspringen und den Wunsch erfüllen.

Übrigens...

Als Dankeschön erhalten alle Spender im Gegenzug gleich ein Geschenk. Von der Initiative familymanager real,-, die sich mit Engagement und vielen Aktionen das ganze Jahr über für Familien in ganz Deutschland einsetzt, erhalten alle Spender ein Vorteils-Couponheft im Gesamtwert von 25 Euro. Zudem gibt es die Chance einen von insgesamt zehn Einkaufsgutscheinen in Höhe von 50 Euro zu gewinnen. Weitere Informationen auch unter www.familymanager.de.