Simone und Charly: von der Pizzeria ins Duett

Autogrammstunde am 04. Juli im Elisen Park

21. Jun 2013

Von einer Pizzeria in Berlin mitten in „Dieses große kleine Leben": Bei Österreichs Top Sängerin Simone und ihrem nicht minder berühmten singenden Landsmann Charly Brunner fiel bei italienischen Spezialitäten in einem Restaurant in der Bundeshauptstadt der klingende Entschluss für ein ganzes Album im Duett. Das Ergebnis steht ab dem 28. Juni in den CD Abteilungen und wird von den beiden Künstlern am 4. Juli um 15 Uhr im Rahmen eines Auftritts mit anschließender Autogrammstunde im Elisen Park präsentiert.

Simone und Charly Brunner kennen sich nicht erst seit der Produktion ihres ersten gemeinsamen Albums: „Charly hat für mich schon Ende der 90-er Jahre zwei Texte geschrieben, aber zur ersten richtigen Zusammenarbeit ist es erst viele Jahre später mit dem Lied ‚Ich denk noch an Dich‘ gekommen. Ein Duett, das auf meinem Album ‚Pur‘ gelandet ist. Im Zuge der Aufnahmen haben wir bemerkt, wie gut eigentlich unsere Stimmen harmonieren", erzählt sie. Brunner, ein Teil des früheren Erfolgsduos Brunner & Brunner, machte sich nach dem folgenschweren Entschluss in der Berliner Pizzeria gemeinsam mit Produzent Andreas Bärtels ans Songschreiben, wobei es in erster Linie galt, die Charakteristika beider Stimmen zu beachten, "denn die liegen zwei Oktaven auseinander", erklärt Charly Brunner.

„Dieses kleine große Leben" ist der Titelsong des gemeinsamen Albums, das kein typisches Schlageralbum sein soll, sondern auch diverse Hits von anderen arrivierten Songwritern covert. Alphaville, Ofra Haza und Stefan Waggershausen stehen als Ideengeber ebenso wie die Beatles.

Zwei sängerische Schwergewichte machen gemeinsame Sache

Simone ist zweifelsohne Österreichs dauerhaft erfolgreichste Schlager-Sängerin. Bereits mit 15 Jahren in einer Teenie-Band tätig, sang sie später für Österreich in Zagreb beim Eurovision Song Contest: 1990 gelang ihr mit „Keine Mauern mehr" ein respektabler zehnter Platz. Zahlreiche weitere Projekte folgten, TV-Auftritte als Schauspielerin und Tänzerin bei der quotenstarken Show „Dancing Stars". Simone wurde im Laufe ihrer Karriere mit zahlreichen Gold-Awards ausgezeichnet.

Die Karriere des Charly Brunner geht nun in ihr viertes Jahrzehnt. Gemeinsam mit seinem Bruder Jogl war er ein unverzichtbarer Teil der Schlagerszene. Seit dem Split von Brunner & Brunner geht Charly nun bereits im dritten Jahr seinen Weg als Solo-Interpret. Das Solo-Debüt „Ich glaub an die Liebe" stieg im Frühjahr 2012 in Deutschland von Null auf 22 ein und erreichte in Österreich Platz 7. Der Sänger mit der markant tiefen Stimme ist verantwortlich für unvergessliche Hits wie „Wir sind alle über 40". Über sieben Millionen verkaufte Alben gehen auf das gemeinsame Konto, Brunner & Brunner erhielten den Echo, den Amadeus Austrian Music Award und wurden zehn Mal mit der Goldenen Stimmgabel ausgezeichnet. Ebenso oft gingen die Brüder bei der legendären ZDF-Hitparade als Sieger vom Platz.