Sommermode von kühl bis köstlich

02. Mär 2015

Elisen Park präsentiert neue Trends und Farben

Hoffentlich gilt das nur für die Mode: Ganz schön „cool“ wird es im Frühling und Sommer 2015 – zumindest, was die angesagten neuen Lieblingsfarben für das aktuelle Outfit betrifft. Im Elisen Park sind jetzt frühlingsfrische Töne, Trends und Tragbares eingetroffen. Ob ein kühles Blau, Türkis oder Grün, ein grünstichiges Gelb, Grau oder Weinrot, ob fruchtige Erdbeere oder leuchtendes Orange: die Modemacher haben die Farbpalette wieder einmal kräftig und kreativ umgekrempelt.

Vom 02. März bis 21. März widmet sich der Elisen Park ganz den neuen Trends. In der Mall sind neue Lieblingsstücke auf zahlreichen Schaufensterpuppen dekoriert, während in den Fachgeschäften selbst alles „hautnah“ angeschaut und natürlich – anprobiert werden kann. Eine Modenschau am 14. März um 15 Uhr präsentiert den Besuchern des Centers unterhaltsam und informativ attraktive Kombinationen der neuen Kollektionen für jeden Geldbeutel.

Der „letzte Schrei“ fällt in dieser Saison recht „leise“ aus, wenn man dem renommierten Pantone Color Institute Glauben schenken mag. Die Experten setzen auf einen farblichen Wandel zu einem kühlen und weicheren Farbspektrum. Dabei herausgekommen ist ein vielseitiger Mix aus zurückhaltenden hellen Tönen, blassen Pastellfarben, die einem frischen Fruchtsorbet alle Ehren machen würden, aus Pudrigem wie auch natürlichen Neutralfarben. Immerhin tragen die Top 10 Farben so kühle oder köstliche Namen wie Aquamarine, Scuba Blue, Lucite Green, Classic Blue, Toasted Almond (geröstete Mandel), Strawberry Ice (Erdbeereis), Tangerine (Mandarine), Custard (Vanille), Marsala und Glacier Gray und schonen im Gegensatz zu dem schrillen Lila und Pink der letzten Jahre empfindliche Augen.

Wilde Tiere und romantische Blumen

Aus dem Farbenspiel lassen sich für die Damen vortrefflich schöne, neue Outfits zaubern, die von der ersten Reise in den Sommer träumen lassen. Denn zarte Blumen und wilde Tiermotive wie Leoparden oder Tiger oder exotische Vögel wie Papageien und Pfauen gehören unbedingt zum Sommer 2015. So genannte Polka Dots und 70-er Jahre Muster auf Blusen und Kleidern sind ebenfalls gerne gesehen. Allgemein aber nimmt sich die Gestaltungsfreiheit auf Hemden, Kleidern und Röcken mehr zurück und unifarbene Kreationen sind auf dem Vormarsch. Schöne Beine zeigen sich in edlen Bermudas, denn die Röcke werden länger bis hin zum „Maxi“ – und enger. Bei den Materialien liegen seidige, fließende Materialien im Trend. Spitze ist „Spitze“ für romantische Typen, so genannte Mesh Gewebe sorgen für „Kettenhemd“-Optik bei Modemutigen. Aus den 80-er Jahren kehrt für Letzteres dann auch der Jumpsuit – ein Einteiler – wieder zurück.

Die Herren müssen dem Farb- und Formenmix in Nichts nachstehen. Südafrika steht hier unter anderem Pate für „Erscheinungsweisen“ von Outdoor bis zum Business Look. Mit der richtigen Dosis Dekoration sorgen die T-Shirts, Sweatshirts, Hemden, Pullover, Sakkos, Strickteile, Jacken, Mäntel und Hosen zusammen mit den passenden Schuhen, kernigen Gürteln oder lässigen Schals für ein gutes Auftreten. Auch hier stehen Bleu, Grün, Taupe und Navy oder auch ganz Weiß oben auf der farblichen Beliebtheitsskala und überzeugen sicher den einen oder anderen Modemuffel.